Bücher

Schön, dass Sie in meine Bücher hineinschauen.

Ich habe geschrieben, seit ich einen Stift in der Hand halten konnte.

Schriftstellerin war mein erster Berufswunsch.

Als Sechsjährige bat ich meinen Vater, meine Geschichten abzutippen, damit ich ein Buch daraus machen konnte: mit Nadel, Faden und Tesafilm habe ich sie gebunden.

Damals ging es um Familien, Pferde, Freunde und Bauernhöfe.


Und ich schreibe weiter.


Mein Vater muss nicht mehr herhalten, dafür gibt es den Computer.

Die Themen haben sich inzwischen auch geändert.

Mich interessieren die Fragen um Liebe, Tod und Spiritualität: Was macht Menschen glücklich?

Woraus beziehen sie ihre Stärke, wenn es ihnen schlecht geht?

Wie kann man Sinn finden?

Ich schreibe keine "schwere" Literatur.

Meine Bücher sollen sich weglesen lassen wie "geschnitten Brot".

Es gibt Filme, die einem Hoffnung machen, Erkenntnisse schenken oder nach denen man sich vornimmt, ein besserer Mensch zu werden.


Solche Bücher will ich schreiben - Bücher, die glücklich machen.